Help Dunya’s November 2023

Help Dunya’s November 2023

Nothilfe & Hilfe zur Selbsthilfe Frauenförderung in Marokko

Im September wurde Marokko von einem starken Erdbeben erschüttert, das nicht nur Zerstörung, sondern auch eine Vielzahl von Schicksalsschlägen mit sich brachte. Zahlreiche Menschen verloren ihr Zuhause und waren dringend auf externe Hilfe angewiesen. Als Antwort auf diese drängende Situation haben wir bereits im September vor Ort Soforthilfe in verschiedenen Formen geleistet. Doch unser Engagement erstreckte sich über den akuten Notfall hinaus – auch im November begaben wir uns erneut nach Marokko, um langfristige Projekte zu initiieren und aufzubauen.

Unsere Hilfe beschränkte sich nicht nur auf die Verteilung von Lebensmitteln, sondern erstreckte sich auch auf die dringend benötigte medizinische Versorgung einiger Erdbebenopfer. Viele Betroffene verfügen nicht über die finanziellen Mittel, um sich die notwendige medizinische Betreuung zu leisten. Daher sind wir dankbar, in diesem Bereich eine gewisse Erleichterung schaffen zu können und den Zugang zu lebensrettenden Medikamenten zu ermöglichen.

Bei jeder unseren Reisen führen wir eine umfassende Bedarfsanalyse durch, um sicherzustellen, dass wir so effektiv wie möglich handeln. Neben der Nothilfe haben wir in Marokko ein besonderes Augenmerk auf die Frauenförderung gelegt, indem wir das Projekt “Hilfe zur Selbsthilfe” ins Leben gerufen haben. Dieses Programm zur Frauenförderung umfasst Nähkurse, bei denen nicht nur praktische Fähigkeiten vermittelt werden, sondern auch eine Plattform geschaffen wird, auf der Frauen ihre Kreativität entfalten und finanzielle Unabhängigkeit erlangen können. Unser Ziel ist es, nicht nur akute Bedürfnisse zu adressieren, sondern auch nachhaltige Veränderungen in den Lebensumständen der betroffenen Gemeinschaften herbeizuführen. Mit Unterstützung unserer großzügigen Gemeinschaft sind wir zuversichtlich, einen positiven und dauerhaften Einfluss auf das Leben der Menschen in Marokko ausüben zu können.

 

Nothilfe Gaza

Help Dunya engagiert sich bereits seit mehreren Jahren intensiv in Gaza und setzt dabei auf eine Vielzahl von Projekten, darunter Bildungsförderung, Hilfe zur Selbsthilfe, Nothilfen und weitere Initiativen.

Unser engagiertes festes Team vor Ort arbeitet unermüdlich, um Nothilfen direkt an die bedürftigen Menschen zu liefern. Selbst inmitten der angespannten Lage im November konnten wir mehrere Lebensmittelverteilungen durchführen und so vor Ort direkte Unterstützung bieten. Die Gewährleistung der Versorgung der Menschen hat für uns oberste Priorität.

Vor einigen Tagen hatten wir vor Ort die Möglichkeit warme Decken an die Bedürftigen in Gaza zu verteilen, da die Temperaturen besonders nachts extrem niedrig werden können.

Die Situation in Gaza unterliegt leider permanenten Veränderungen, was es uns erschwert, eine “normale” Nothilfe umzusetzen. Dennoch setzen wir alle verfügbaren Kräfte und Geduld ein, um den Herausforderungen gerecht zu werden. Unsere Gedanken sind täglich bei den Betroffenen, und wir teilen sämtliche Updates und Änderungen transparent über unsere Social Media Kanäle, um die Gemeinschaft auf dem Laufenden zu halten. Trotz der schwierigen Umstände setzen wir uns unermüdlich dafür ein, den Menschen vor Ort Hilfe und Hoffnung zu bringen.

Patenschaft für Mitmenschen Rajhan und Mohammed aus Libanon

Während unserer Reise im Libanon im November kreuzten sich unsere Wege mit Rajhan und Mohammed, einem bemerkenswerten Geschwisterpaar. Vor etwa zwei Jahren durchlebten sie den schmerzlichen Verlust ihres Vaters, was nicht nur einen emotionalen, sondern auch einen stabilen Grundpfeiler in ihrem Leben erschütterte. Beide Brüder kämpfen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen, was ihre Situation zusätzlich herausfordernd macht. In Anbetracht dieser Umstände wurde uns schnell klar, dass wir ihnen dringend benötigte Unterstützung zukommen lassen wollten, insbesondere im Hinblick auf ihre Versorgung.

In einem Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls nahmen wir Rajhan und Mohammed umgehend in unser Patenschaftsprogramm auf. Darüber hinaus beschlossen wir kürzlich, ihre Lebensqualität zu verbessern, indem wir ihnen einen Fernseher zur Verfügung stellten. Dies mag für viele selbstverständlich erscheinen, doch für die Brüder bedeutet es einen Zugang zu einem Luxus, den sie zuvor nicht erfahren konnten.

Mit einem langfristigen Engagement haben wir uns verpflichtet, die Brüder im Rahmen unserer Patenschaft fortlaufend zu unterstützen. Das beinhaltet nicht nur monatliche Lebensmittelzulieferungen, sondern auch die Bereitstellung jeglicher Dinge, die sie benötigen, um ihre Lebensumstände zu verbessern. Unser Ziel ist es, ihnen nicht nur materielle Hilfe zukommen zu lassen, sondern auch eine unterstützende Hand zu reichen und ihre Lebensqualität auf nachhaltige Weise zu steigern.

 

Schulbau in Afghanistan

Im November hatten wir die Gelegenheit, den Fortschritt des dritten Schulbauprojekts in Afghanistan zu begutachten, und es erfüllt uns mit Freude, über die erzielten Fortschritte zu berichten. Das Fundament des Gebäudes nimmt bereits schnell Form an, und der Bauprozess schreitet tagtäglich rasant voran. Diese Entwicklung ist von besonderer Bedeutung, da der Schulbau in Afghanistan nicht nur den direkten Zugang zu Bildung für Kinder ermöglicht, sondern auch einen weitreichenden Einfluss auf die zukünftige Entwicklung des Landes hat.

Die Schulen dienen nicht nur als Bildungsstätten, sondern spielen auch eine entscheidende Rolle bei der Schaffung von Arbeitsplätzen. In diesem speziellen Fall werden durch das Schulbauprojekt rund 10 Familien mit Arbeitsstellen versorgt. Diese Arbeitsmöglichkeiten bieten nicht nur Einkommen, sondern tragen auch dazu bei, die Lebensgrundlage dieser Familien zu sichern und gleichzeitig die Wirtschaft vor Ort zu stärken.

Die nachhaltige Entwicklung durch Bildung und Arbeitsplatzschaffung ist ein Eckpfeiler unserer Bemühungen. Wir sind stolz darauf, einen Beitrag zur Schaffung einer Umgebung zu leisten, in der nicht nur Bildung, sondern auch berufliche Perspektiven für die lokale Bevölkerung im Mittelpunkt stehen. Die Fortschritte in diesem Schulbauprojekt sind nicht nur Baumaterialien und Strukturen, sondern bedeuten eine Investition in die Zukunft Afghanistans, indem sie die Grundlagen für eine besser ausgebildete und wirtschaftlich gestärkte Gemeinschaft schaffen.

Langzeit Einzelfall Fatna aus Marokko

Im Jahr 2020 kreuzten sich unsere Wege mit der bemerkenswerten Geschichte von Fatna, einer damals 19-jährigen Frau aus Marokko, die mit einem erheblichen Gesichtstumor kämpfte. Dieser Tumor nicht nur beeinträchtigte ihr tägliches Leben erheblich, sondern verursachte auch unerträgliche Schmerzen. Fatna wurde zu einem unserer langfristigen Einzelfälle, und seitdem verfolgen wir mit großem Engagement das übergeordnete Ziel, ihre Lebensqualität zu verbessern.

Die Herausforderungen in Fatnas Fall sind komplex. Unser Fokus liegt darauf, den Tumor zu verkleinern und von den Blutgefäßen zu lösen, um die Komplikationsrate bei der bevorstehenden Operation so gering wie möglich zu halten. Vor wenigen Tagen im November 2023 begab sich Fatna erneut in die Türkei, um sich weiteren Injektionen zu unterziehen, die einen entscheidenden Beitrag zu ihrer Gesundheit leisten sollen.

Es ist wichtig zu betonen, dass Fatnas Situation nicht isoliert ist und viele Menschen weltweit ähnliche Kämpfe führen. Obwohl es zunächst wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen erscheinen mag, repräsentiert unsere Unterstützung für Fatna mehr als nur medizinische Intervention. Sie steht für Hoffnung, die Hoffnung auf ein lebenswertes Dasein und die Möglichkeit, eines Tages von dem belastenden Tumor befreit zu sein.

Durch unsere fortlaufende Unterstützung möchten wir nicht nur Fatna in ihrem individuellen Kampf stärken, sondern auch Bewusstsein schaffen für die Herausforderungen, denen Menschen wie sie gegenüberstehen. Jeder Schritt, den wir gemeinsam unternehmen, ist ein Schritt in Richtung Hoffnung und einer besseren Zukunft.

Nothilfe Uiguren

Im November begaben wir uns auf eine Reise nach Kirgisistan, um dringende Nothilfe für die Uiguren zu leisten – ein Volk, das aufgrund seiner ethnischen Zugehörigkeit schwerwiegendem Unrecht ausgesetzt ist. Die Uiguren werden verfolgt, diskriminiert und sind Opfer schwerwiegender Menschenrechtsverletzungen, wobei viele von ihnen am Rande der Gesellschaft leben, insbesondere in Ländern wie Kirgisistan, das an der Grenze zu China liegt. In Kirgisistan haben zahlreiche geflüchtete Uiguren Zuflucht gefunden, und wir setzen uns durch verschiedene Projekte für ihre Unterstützung ein.

Die Ernährungssituation ist ein zentrales Anliegen für die Geflüchteten und auch für viele Einheimische. Aufgrund hoher Lebensmittelpreise leiden viele unter Mangelernährung, insbesondere Kinder und Jugendliche, die Anzeichen von Wachstumsstörungen und Zahnproblemen zeigen. Wir haben in mehreren DörfernLebensmittelpakete verteilt, die teilweise für mehrere Monate ausreichen. Unsere regelmäßigen Verteilungen sollen sicherstellen, dass die Menschen Zugang zu einer gesicherten und ausgewogenen Ernährung haben.

Während unserer Hilfsaktion sind wir auch auf eine ältere Dame gestoßen, die nicht mehr eigenständig mobil sein konnte und dringend auf einen veralteten Rollstuhl angewiesen war. Innerhalb eines Tages haben wir ihr einen vollständig neuen Rollstuhl beschafft und sie damit überrascht. Der Glanz in den Augen der Dame spiegelte nicht nur Dankbarkeit wider, sondern auch das Bewusstsein für eine neue Form der Freiheit – die Freiheit, die durch Unterstützung und Solidarität geschaffen wird. Diese Begegnung zeigt, dass unser Engagement nicht nur materielle Hilfe bedeutet, sondern auch einen direkten Einfluss auf das Leben und die Würde der Menschen hat, die wir unterstützen.

Schule / Waisenhaus Bangladesch

Im November statteten wir unserem Bildungsprojekt in Bangladesch einen Besuch ab, welches innerhalb eines Waisenhauses angesiedelt ist. Das Schulgelände wurde bereits mit einer Vielzahl von Pflanzen und Bäumen verschönert, und in Kürze wird auch ein Spielplatz für die Kinder errichtet.

Unsere Vision ist es, den Kindern nicht nur Bildung zu ermöglichen, sondern auch einen Raum für persönliche und kognitive Entwicklung zu schaffen. Das Schulgelände soll nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch ein Raum sein, in dem die Kinder ihre Kreativität entfalten können.

Dank unserer Zusammenarbeit erfahren die Waisenkinder nicht nur Bildung, sondern auch ein familiäres Miteinander. Unser Ziel ist es, diesen Kindern nicht nur eine formale Ausbildung zu bieten, sondern auch eine Umgebung, in der sie sich geliebt, unterstützt und ermutigt fühlen. Die Bepflanzung des Schulgeländes und die Einrichtung eines Spielplatzes sind nur einige Aspekte unseres Engagements, um den Kindern ganzheitliche Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und ihnen somit eine vielversprechende Zukunft zu ermöglichen.

Nothilfe Somalia – Flut

In den letzten Wochen des Novembers wurde Somalia von einer verheerenden Flutkatastrophe heimgesucht, die das Leben von etwa 1,7 Millionen Menschen beeinträchtigt hat. Diese Jahrhundertflut hat nach unseren Recherchen bereits mehr als 100 Menschen das Leben gekostet, darunter viele Kinder.

Die heftigen Regenfälle und der Anstieg des Wasserspiegels in den Flüssen sind in Somalia ein wiederkehrendes Problem. Die Auswirkungen sind verheerend: Ernten werden zerstört, Häuser weggespült, und das Leben der Menschen ist zusätzlich gefährdet. Die ohnehin schon fragile Infrastruktur wird weiter geschwächt, und die humanitäre Lage verschärft sich.

Angesichts dieser drängenden Situation setzen wir uns intensiv dafür ein, den Betroffenen zu helfen. Eine Nothilfe für Somalia wurde bereits eingeleitet, um den Menschen vor Ort Unterstützung und dringend benötigte Ressourcen zukommen zu lassen. Wir stehen in Solidarität mit denjenigen, die von dieser Naturkatastrophe betroffen sind, und arbeiten unermüdlich daran, die akuten Bedürfnisse zu adressieren und zur Wiederherstellung der Gemeinschaft beizutragen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützern die uns auch im November unterstütz und begleitet haben!

Infos zu unseren Projekten findet ihr auf unserer Website: https://help-dunya.com/projekte/

Videos und Dokumentationen zu unseren Projekten findet ihr auf unserem Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@HelpDunyaeV

 

 

Neueste Beiträge im Help Dunya Blog

Help Dunya’s Januar 2024

Help Dunya’s Januar 2024

Help Dunya's Januar 2024 Im Januar 2024 haben wir gemeinsam tolle Projekte durchgeführt und Hürden gemeistert. In...

Help Dunya’s Dezember 2023

Help Dunya’s Dezember 2023

Help Dunya's Dezember 2023 Nothilfe Somalia Durch die verheerenden Fluten in Somalia wurden die von uns errichteten...

Help Dunya’s Oktober 2023

Help Dunya’s Oktober 2023

Help Dunya's Oktober 2023 Erdbeben Marokko Anfang September ereignete sich in Marokko ein schweres Erdbeben, das...

Help Dunya’s September 2023

Help Dunya’s September 2023

Help Dunya's September 2023 Erdbeben Marokko Am 08. September 2023 ereignete sich um 23:11 Ortszeit ein Erdbeben der...

Help Dunya’s August 2023

Help Dunya’s August 2023

Help Dunya's August 2023 Obdachlosenhilfe Bedürftigkeit ist nicht immer Tausende Kilometer entfernt, sondern oft auch...

Help Dunya’s Juli 2023

Help Dunya’s Juli 2023

Help Dunya's Juli 2023   Nothilfe Libanon - Unterstützung am Flüchtlingscamp Ain al Hilwe Schwer bestürzende...

Help Dunya’s Juni 2023

Help Dunya’s Juni 2023

Help Dunya's Juni 2023   Nothilfe Kongo Im Mai 2023 kam es im Osten von Kongo zu heftigen Regenfällen,...

Help Dunya’s Mai 2023

Help Dunya’s Mai 2023

Help Dunya's Mai 2023 Nothilfe Türkei Im Mai ging die Erdbeben Nothilfe in der Türkei in die vierte Runde. Es herrscht...

Help Dunya’s April 2023

Help Dunya’s April 2023

Help Dunya's April 2023   Nothilfe Türkei Auch im April ging die Nothilfe in den Erdbebengebieten der Türkei...

Help Dunya’s März 2023

Help Dunya’s März 2023

Help Dunya's März 2023   Schlüsselübergabe Wohncontainer Türkei Im März 2023 haben wir zahlreiche Wohncontainer...

Help Dunya’s Februar 2023

Help Dunya’s Februar 2023

Help Dunya's Februar 2023   Adak/Akika In einem monatlichen Takt führen wir bereits seit Jahren Adak/Akika durch....

Help Dunya’s Januar 2023

Help Dunya’s Januar 2023

Help Dunya's Januar 2023   Patenschaft für ältere Mitmenschen Anfang Januar besuchten wir die älteren Damen im...

Warum helfen? 5 gute Gründe!

Warum helfen? 5 gute Gründe!

Es gibt viele Gründe, warum es wichtig ist, Armen und Bedürftigen zu helfen, selbst wenn es manchmal wie eine Nadel im...

Haber-Bremen Bericht

Haber-Bremen Bericht

Die Haber-Bremen hat kürzlich über Help Dunya berichtet. Sie berichten folgendes: "Der Hilfsverein Help World e.V. mit...

Help Dunya’s Dezember2023

Help Dunya’s Dezember2023

Help Dunya's Dezember 2023 Nothilfe Somalia Durch die verheerenden Fluten in Somalia wurden die von uns errichteten...

STATMENT VIDEO Help dunya e.V.

STATMENT VIDEO Help dunya e.V.

Von: Help Dunya e.V. STATMENT VIDEO Help dunya e.V. Wir haben einige Fragen von einem regionalen Radio/Fernsehsender...

Amin Amini

Amin Amini

Von: Help Dunya e.V. Liebe SpenderInnen, liebe UnterstützerInnen, alle Spenden für den Fall Amin Amini wurden von uns,...