Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah

Nothilfe Jemen
Im Jemen herrscht seit Jahren eine der größten humanitären Krisen. Rund 80 % der Bevölkerung sind auf Hilfe von außen angewiesen. Besondern die kleinsten leiden unter der Situation. Es herrscht Hunger und starke Armut, unter dem die Kinder und Babys leiden müssen. Die Hungersnot ist so stark, das viele Kinder an den Folgen versterben.
Bei unseren Verteilungen setzten wir besonders auf die Verteilung von Kindernahrung, um dem Verhungern der Kinder entgegenzuwirken. Es sind unschuldige Augen, in die wir blicken bei den Verteilungen und trotz der Unterstützung, die wir Leisten wissen, das es kaum genug sein kann, aber es ist ein Anfang. Help Dunya vergisst Jemen nicht und wir werden weiterhin die Hilfe leisten, die wir leisten können.

Hilfe zur Selbsthilfe – Boot Projekt
Unsere Hilfe zur Selbsthilfe-Projekte haben den Ursprung, das die Menschen sich langfristig selbst versorgen können sollen und ihr eigenes Leben und das ihrer Familie absichern können. Arbeit und Nahrung sind somit täglich sichergestellt.
Wir haben kürzlich mehreren Familien in einem Dorf in Bangladesch Fischerboote geschenkt. Diese Idee kam uns im Frühling zu Ramadan, als wir vor Ort Lebensmittelpakete verteilt haben. Wir wollten den Menschen vor Ort auch langfristig helfen und ihnen ein Werkzeug geben, mit dem sie sich selber versorgen können.
Inspiriert hat uns auch das Zitat von Konfuzius “ Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben“.
Dies haben wir umgesetzt und die Familien haben jetzt die Möglichkeit, mit den Fischerbooten rauszufahren und dort zu angeln und den Fisch zu verkaufen oder selbst zu konsumieren.
 
Die Hilfe zur Selbsthilfe Projekte liegen Help Dunya besonders am Herzen, denn natürlich ist jegliche Art von Hilfe eine Gute, allerdings sind es die langfristigen und anhaltenden Veränderungen, die Großes bewegen können in dieser Welt und in dem Leben eines Menschen. Wir möchten den Menschen Möglichkeiten, Chancen und Perspektiven ermöglichen und ihnen das Werkzeug für ihre Unabhängigkeit und Freiheit zur Verfügung stellen.

Sachspenden
Help Dunya dankt allen Spendern herzlich. Es sind eine Menge Sachspenden zusammen gekommen. Darunter mehrere hochwertige Rollstühle, Rollatoren, Sportgeräte, Schuhe, Kleidung und vieles mehr. Die Sachspenden wurden für den Transport vorbereitet und werden demnächst versendet.
Die Sachspenden gehen dann jeweils an Menschen, die diese dringend brauchen und erleichtern ihnen den Alltag.

 

Einzelfall Mohamed Ibrahim
Ein Hilferuf aus Somalia hat uns erreicht. Der kleine Mohamed Ibrahim aus Somalia leidet unter einer großen und schmerzhaften Entzündung am Bauch. Er schwebt in Lebensgefahr und muss dringend behandelt odergar operiert werden. Er befindet sich mittlerweile in Obhut der Klinik in Somalia und der weitere Ablauf wird besprochen, sodass Mohamed sich vollständig von der Entzündung erholen kann nach der Behandlung. Die Schmerzen, die der kleine bis jett aushalten musste, sind schrecklich und Help Dunya setzt alles daran, ihn von seinen Schmerzen zu befreien.

SMA Fälle
Updates von unseren SMA Fällen Fikret und Arya. Der Zustand der beiden ist derzeit kritisch und die beiden kleinen Kämpfer kämpfen hart ums Überleben. Sie sind dringend auf Unterstützung angewiesen und kämpfen täglich mit den schlimmen Symptomen, die mit der SMA Erkrankung einhergehen. Die enorme Summe, die gesammelt werden muss, um die benötigte Mediation zu kaufen, scheint hoch, allerdings haben wir es vor nicht allzulanger Zeit geschafft, für 3 SMA Kinder die nötige Summe zusammen zu bekommen. Nichts ist unmöglich mit vereinten Kräften!

Update Ilfat
Ende August erreichte uns die Nachricht, das Ilfats Zustand sich wieder verschlechtert hat. Unser Help Dunya Team ist daraufhin nach Kirgistan gereist und erhielt die ernüchternde Nachricht, das Ilfats Tumor zurück ist. Für uns stand es nicht zur Debatte, was zu tun ist. Wir haben es in kürzester Zeit in die Wege geleitet Ilfat und seine Angehörigen in die Türkei gebracht werden und hilft dort dem Arzt, der ihn auch zuvor operiert hatte, noch mal vorzustellen.
Leider traten während der Operation letzte Woche Komplikationen auf und es wurde ein weiterer Tumor festgestellt. Ilfats Zustand ist derzeit schwach und er erholt sich von seiner Operation. Der weitere Verlauf wird geklärt und Help Dunya steht Ilfat zur Seite!

 

 

 

 

 

 

Neueste Beiträge im Help Dunya Blog

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah   Waisenhaus Bangladesch Das Waisenhaus in Bangladesch ist bereits zu 85% fertig gestellt!...

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah

Wie kann man uns unterstützen Nähkurse in Afghanistan, Masar-e Scharif Das Angebot des Nähkurses in Masar-e Scharif...

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah Solaranlage Afghanistan Grade in Deutschland erfahren die Menschen wie wichtig Energie ist....

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah Kazel Expo Essen 2022 Vom 16.09.22 bis zum 18.09.22 war das Help Dunya Team auf der Kazel...

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah Was letzte Woche geschah Nothilfe Pakistan Pakistan ruft den Notstand aus. Unser Help Dunya...

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah Nothilfe Niederlande/Holland Hunderte Asylsuchende leben derzeit unter offenen Himmel in der...

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah

Was letzte Woche geschah   Nothilfe Ukraine Die Woche fing aufregend an, denn unsere Reisenden sind aus ihrer...

Kazel Expo September 2022

Kazel Expo September 2022

Kazel Expo September 2022 Besucht uns auf der Kazel Expo in Essen vom 16-18. September 2022 in der Grugahalle! Ort:...

STATMENT VIDEO Help dunya e.V.

STATMENT VIDEO Help dunya e.V.

Von: Help Dunya e.V. STATMENT VIDEO Help dunya e.V. Wir haben einige Fragen von einem regionalen Radio/Fernsehsender...